Wenn man die Gebetswaschung vollzieht und dabei einige Stellen vergisst

Frage:  Was ist das Urteil über eine Person, die die Gebetswaschung vollzieht und dabei einige Stellen vergisst?

Antwort: Wenn jemand nach der Gebetswaschung merkt/einfällt, dass er eine Körperstellte (die gewaschen werden muss), vergessen hat und dies nicht so lange her ist (d.h. kurze Zeit darauf), so wäscht er dies (d.h. die Stelle) und was daraufhin (an anderen Stellen folgt). Beispiel: Jemand macht Wudu und vergisst dabei seinen linken Arm zu waschen. Nachdem er seine Füße gewaschen hat, fällt ihm ein, dass er seinen linken Arm nicht gewaschen hat. So sagen wir ihm: wasche deinen linken Arm, streiche (erneut) über deinen Kopf und wasche deine Füße (nochmal). Auf diese Weise wird die Reihenfolge des Wudu eingehalten, so wie es Allah auch befiehlt: {Wascht euer Gesicht und eure Hände bis zu den Ellenbogen und streicht über euren Kopf und (wascht) eure Füße bis zu den Knöcheln} [5:6]

Allerdings muss er seine Gebetswaschung (komplett) erneuern wenn eine längere Zeit verstrichen ist (zwischen dem verrichten des Wuduu und dem Bemerken der Ausgelassenen Stelle). Beispiel: Jemand hat vergessen seinen linken Arm zu waschen und nach einer langen Zeit fällt ihm ein, dass er es vergessen hat, so muss er seine Waschung (komplett) erneuern, da er die Bedingung des „direkten Waschen hintereinander“ nicht erfüllt. Denn es ist Notwendig die Stellen der Gebetswaschung hintereinander (ohne nennenswerten zeitlichen Abstand) zu waschen. Allerdings ist anzumerken, dass jemand seine Zweifel ignorieren sollte. Wenn sich jemand gegen Ende der Waschung nicht sicher ist, ob er seinen Mund ausgespült hat, so ignoriert er diesen Zweifel, fährt (mit der Waschung) fort und verrichtet sein Gebet. Es gibt (in diesem Fall) kein Hindernis für das Verrichten des Gebets.Bei einer ‘Ibadah (“Gottesdienst”) ignoriert man die Zweifel, die im Nachhinein auftreten. Ansonsten würden wir die Tür für Waswasa (Einflüsterungen vom Schaytan – Satan/Teufel) öffnen. Jeder würde an seiner ‘Ibadah zweifeln.

Die Tatsache, dass man seine Zweifel ignorieren muss und sich nicht damit beschäftigen muss, ist eine Barmherzigkeit Allahs. Wenn man sich bei der Waschung allerdings sicher ist, dass man eine Stelle vergessen hat, so muss man dies nachholen.

Und Allah weiß es am besten

Schaykh Ibn al-‚Uthaymin – Rahimahullaah – in Fataawa Arkaan al-Islaam #139