Kurze Suwar (Sing. Surah) zum auswendig lernen

بسم الله الرحمن الرحيم

Es Folgen nun einige kleine Suwar (Sing. Surah/-Kapitel) aus dem edlen Qur’aan mit Transkription, die man für das  Gebet benutzen kann. Ich möchte noch erwähnen, dass das Lernen von kleinen Suwar aus dem Qur’aan mit der Transkription eine Ausnahme darstellen sollte und dies nur jene benutzen sollten, die dabei sind das Gebet zu erlernen oder noch nicht Arabisch lesen können. Wenn man die Suwar mit lateinischen Buchstaben erlernt, besteht immer  eine Gefahr viele Fehler bei der Aussprache zu machen. Daher habe ich auch unter jedem Vers eine MP3-Audiodatei eingebettet, in der ein Qari’ (Rezitator) die Rezitation wiedergibt (al-Qari’ Schaykh ‘Ali al-Hudhaify). Auf diese Weise kann man versuchen sich die richtige Aussprache anzueignen.

Surah 1 al-Fatiha: Die Eröffnende

{Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen [1:1] Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten , [1:2] dem Allerbarmer, dem Barmherzigen, [1:3] dem Herrscher am Tage des Gerichts! [1:4] Dir (allein) dienen wir, und Dich (allein) bitten wir um Hilfe. [1:5] Führe uns den geraden Weg , [1:6] den Weg derer, denen Du Gnade erwiesen hast, nicht (den Weg) derer, die (Deinen) Zorn erregt haben, und nicht (den Weg) der Irregehenden. [1:7]}

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen [1:1]

Bismillähi-r-rahmäni-r-rahiem

Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten , [1:2]

Älhamdu-lillähi rabbil ‘alämien.

dem Allerbarmer, dem Barmherzigen , [1:3]

Ar-Rahmänirrahiem.

dem Herrscher am Tage des Gerichts! [1:4]

Mäliki Yäumid-dien.

Dir (allein) dienen wir, und Dich (allein) bitten wir um Hilfe. [1:5]

Iyyäkä na’budu wä iyyäkä nästä’ien.

Führe uns den geraden Weg , [1:6]

Ihdinäs-siratal-Mustaqiem.

den Weg derer, denen Du Gnade erwiesen hast, nicht (den Weg) derer, die (Deinen) Zorn erregt haben, und nicht (den Weg) der Irregehenden. [1:7]

Siratal-ladhi-nä än’amtä ‘aläihim. Ghairil-mäghdubi ‘aläihim, wälad-dal-liin.

Surah 112 al-Ikhlaas: Die Aufrichtigkeit

{Sprich: „Er ist Allah, ein Einziger , [112:1] Allah, der Absolute (Ewige Unabhängige, von Dem alles abhängt). [112:2] Er zeugt nicht und ist nicht gezeugt worden , [112:3] und Ihm ebenbürtig ist keiner.“ [112:4]}

Sprich: „Er ist Allah, ein Einziger , [112:1]

Qul Huwal-lahu Ähade.

Allah, der Absolute (Ewige Unabhängige, von Dem alles abhängt). [112:2]

Allahus-Samäde.

Er zeugt nicht und ist nicht gezeugt worden , [112:3]

Läm yälide, wä läm yu-läde.

und Ihm ebenbürtig ist keiner.“ [112:4]

Wä läm yäkul-lähu, kufu-wän Ähäde.

Surah 114 al-Falaq: Das Frühlicht

{Sprich: „Ich nehme meine Zuflucht beim Herrn des Frühlichts [113:1] vor dem Übel dessen, was Er erschaffen hat , [113:2] und vor dem Übel der Dunkelheit, wenn sie hereinbricht , [113:3] und vor dem Übel der Knotenanbläserinnen [113:4] und vor dem Übel eines (jeden) Neiders, wenn er neidet.“ [113:5]}

Sprich: „Ich nehme meine Zuflucht beim Herrn des Frühlichts [113:1]

Qul ä’udhu birab-bil fäläqe.

vor dem Übel dessen, was Er erschaffen hat , [113:2]

Min schar-ri mä khaläqe.

und vor dem Übel der Dunkelheit, wenn sie hereinbricht , [113:3]

Wä min schar-ri ghaasiqin idhä wäqabe.

und vor dem Übel der Knotenanbläserinnen [113:4]

Wä min schar-rin-näf-fäthäti fil-‚uqade.

und vor dem Übel eines (jeden) Neiders, wenn er neidet.“ [113:5]

Wa min schar-ri haasidin idhä hasäde.

Surah 114 an-Nas: Die Menschen

{Sprich: „Ich nehme meine Zuflucht beim Herrn der Menschen , [114:1]
dem König der Menschen , [114:2] dem Gott der Menschen [114:3] vor dem Übel des Einflüsterers, der entweicht und wiederkehrt , [114:4] der den Menschen in die Brust einflüstert , [114:5] (sei dieser) von den Dschinn oder den Menschen.[114:6]}

Sprich: „Ich nehme meine Zuflucht beim Herrn der Menschen , [114:1]

Qul ä’udhu bir-rabin-näs.

dem König der Menschen , [114:2]

Mälikin-näs.

dem Gott der Menschen [114:3]

Ilähin-näs.

vor dem Übel des Einflüsterers, der entweicht und wiederkehrt , [114:4]

Min schär-ril-wäswäsi-l khan-näs.

der den Menschen in die Brust einflüstert , [114:5]

Äl-lädhi yu-wäswisu fi sudurin-näs.

(sei dieser) von den Dschinn oder den Menschen.[114:6]

Minäl-dschin-näti wän-näs.

Die Suurat (ebenso Pl. von Surah) al-Ikhlas, al-Falaq und an-Nas sind unter dem Namen “Schutzsuren” bzw. “Schutz-Suwaar” bekannt, denn sie sind nicht nur für das Gebet verwendbar, sondern auch als Schutz vor Dschinn (Geisterwesen, siehe hierzu Surah al-Dschinn im Qur’aan). Die drei folgenden Suwaar sollten einmal nach dem Dhuhur-, dem ‘Asr- und dem Ischa-Gebet rezitiert werden und dreimal nach dem Fajr- und dem Maghrib-Gebet  (dies wurde bei Abu Dawud und an-Nasa’i überliefert).

In einer anderen Überlieferung (al-Bukhaari und Muslim) heißt es, dass man vor dem Schlafen gehen seine Handflächen zusammen tun soll, danach spuckt man (symbolisch) hinein und liest Surah al-Ikhlaas, Surah al-Falaq und Surah an-Nas. Danach streicht man mit den Händen so weit wie möglich über den Körper, beginnend mit dem Kopf und dem Gesicht und was man von seinem Körper erreichen kann. (Man tut dies dreimal).

Und Alles Lob gebührt Allah

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Das Gebet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s