Das Streichen über die Khuffayn (Ledersocken) u.ä. – المسح على الجوارب والخفين

بسم الله الرحمن الرحيم

Vorwort:

Allah, der Gepriesene und Erhabene, hat uns diese Religion leicht gemacht und trägt unserer Seele nichts auf, was wir nicht tragen können, so wie Er sagt: {Allah erlegt keiner Seele mehr auf, als sie zu leisten vermag} (2:286) und in einem anderen Vers heißt es: {Allah will es euch leicht machen, denn der Mensch ist (ja) schwach erschaffen} (4:28) Allah machte uns vieles leicht und gab uns viele Erleichterungen. Und dazu gehört auch das Streichen (Mash) über die Socken bzw. Khufayn bei bestimmten Bedingungen, denn es wird von Al-Mughirah überliefert: „Ich sah den Gesandten Allahs über die Oberseite seiner Socken streichen.“ (at-Tirmidhi):

Der Begriff Khufayn ist der Plural von Khuff,  was in etwa „Ledersocken“ bedeutet, so wie es Imam ash-Schawkaani erklärt hat: „Der Khuff ist eine Ledersocke, welcher das Sprungbein bedeckt.“ (Nail al autar) Die Muslime – bis auf die Sekten und Ketzer – sind sich einig, dass man über Khufayn streichen darf, denn dies wurde über den Propheten sall-llahu ‚alaihi wa salaam mehrfach (mutawatir) überliefert.

Darf man nur über Khufayn streichen oder auch über Dschaurab (,,Normale“ Socken oder auch Baumwollsocken)?

Dschauraban/ Dschaurabain ist der Plural von Dschaurab (Socke).

Der Faqih und Shaykh Muhammad ibn Salih al-‚Uthaimin sagt bzgl. der Bedeutung: „Die Bedeutung von Khuff ist das, was über dem Fuß getragen wird und aus Leder hergestellt ist und das was dem ähnlich ist. Die Bedeutung von Dschaurab ist das, was über den Fuß getragen wird und aus Baumwolle hergestellt ist und das was dem ähnlich ist. Es ist das, was gewöhnlich als ash Shurab bezeichnet wird.“

Dschaurab ist eine dünne Abdeckung für die Füße, die aus Wolle hergestellt ist. Diese dient dem Warmhalten der Füße, so wie es der Linguist Abu Bakr ibn al Arabi erklärt hat.

Gemäß der richtigen Ansicht – und Allah weiß es am besten – ist es legitim darüber zu streichen, denn Ibn Umar – Allahs Wohlgefallen auf ihm – sagte: ,,Das Bestreichen der Socken (Dschaurabain) ist genauso wie das Bestreichen der Ledersocken (Khufayn)“ (Überliefert bei Imam Tirmidhi: Sahih von Shaykh Albani)

Voraussetzungen für das Streichen (von Shaykh Dr. Abd al-Rahman al-Scheha)

1) Erste Bedingung: Die Schuhe oder Ähnliches müssen im Zustand der rituellen Gebetswaschung angezogen
werden.

2) Zweite Bedingung: Die Socken oder Ähnliches, müssen frei von unreinen Substanzen (Nadschasa) sein, denn andernfalls darf man weder die rituelle Benetzung (Streichen) durchführen, noch damit beten,
bis man diese Unreinheit beseitigt hat.

3) Dritte Bedingung: Die rituelle Benetzung darf nur für die rituelle Gebetswaschung (nach Verrichten der Notduft) und nicht für die rituelle Ganzkörperwaschung in Anspruch genommen werden.

4) Vierte Bedingung: Die rituelle Benetzung darf nur innerhalb der erlaubten Frist erfolgen. Dies ist ein Tag und eine Nacht (24 Std.) für die Ortsansässigen, und drei Tage und drei Nächte für die Reisenden (72 Std.).

5) Fünfte Bedingung: Das Bedecktsein der Stelle, über die gestrichen wird. (Dies bedeutet, dass die Socken alles bis zu den Knöcheln bedecken müssen)

Die Art und Weise des Streichens:

Richtig:

Es ist Sunna über beide (Leder)socken auf einmal zu streichen. Shaykh al-Munajjid sagt: ,,Die Methode (Art und Weise) in welcher man über (die Leder-Socken) streicht ist, die Finger auf die (Fuß-)Spitze zu tun, dann über den Fuß bis zum Schienbein zu streichen: Der Rechte Fuß soll mit der rechten Hand bestrichen werden und der linke Fuß mit der linken Hand. Die Finger sollten beim Bestreichen ausgestreckt sein und es soll nicht wiederholt werden.“

Falsch:

Dieses Streichen ist falsch, denn Ali ibn Abi Talib sagte: ,,Wäre die Religion mit der Meinung (ra’yi), so würde man auf der unteren Seite des Khuffs streichen, als oben. Ich habe den Gesandten Allahs gesehen, dass er auf der Oberfläche des Khuffs strich.“ (Überliefert bei Tirmidhi)

Und Alles Lob gebührt Allah

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Tahara.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s