al-Mani (Sperma), al-Mathi (Vorsamen) und al-Wadi (Nachtropfen)

بسم الله الرحمن الرحيم

Leider wissen viele Muslime nicht wie zu handeln ist, wenn man bemerkt das aus dem Geschlechtsorgan eine Flüssigkeit (Urin ausgeschlossen) ausgetreten ist. Bei welchen die Ganzkörperwaschung (Ghusl) verpflichtend ist und bei welchen die Gebetswaschung ausreicht. So Allah will wird dieser Beitrag für Aufklärung sorgen:

Frage: Wie lauten die drei Flüssigkeiten (Urin ausgeschlossen) die einen dazu veranlassen die Ganzkörperwaschung (Ghusl) zu machen?

Antwort:

Es gibt drei Flüssigkeiten (Urin ist ausgeschlossen) die aus dem Penis kommen:

(1) al-Mani, der Sperma; es ist rein. Dieser wird durch Erregung ausgestoßen. Diesem folgt eine gewisse Erschlaffung des gesamten Körpers. Seine Farbe ist weiß und geht zu gelb hinüber. Er ist dickflüssig und wird durch mehrere Schübe ausgestoßen. Sein Geruch ähnelt dem Geruch von Teig und wenn er trocknet riecht er wie rohes Eiweiß.

Urteil: Man ist dazu angehalten wenn dieser ausgetreten ist, gleichgültig ob dies im Schlaf oder im Wachzustand geschehen ist, sei es durch den Geschlechtsverkehr oder durch den unwillkürlichen Orgasmus im Schlaf oder durch die verbotene Selbstbefriedigung, sich zu waschen (Ganzkörperwaschung). Und wenn man während des Fastens absichtlich den Samenerguss herbeifürt, so wird das Fasten ungültig.

(2) al-Mathi, der Vorsamen; es hat eine leichte Unreinheit. Es ist ein weiches, schleimartiges, durchsichtiges Wasser, welches keine Farbe hat. Es tritt bei Sexspielchen, beim Gedanken am Geschlechtsakt, beim alleinigen Willen, beim Ansehen (einer Frau) oder bei anderen Dingen in Form von Tropfen auf der Eichel des Penis heraus. Und eventuell bemerkt man nicht den Austritt des Vorsamens.

Urteil: Man ist dazu angehalten den Vorsamen von der Kleidung und vom Körper zu entfernen. Und es genügt Streuen mit dem Wasser (auf die Kleidung und auf den Körper), weil seine Unreinheit leicht ist. Man muss den Penis und die Hoden waschen. Und der Austritt des Vorsamens macht die Gebetswaschung ungültig. So ist man dazu angehalten die Gebetswaschung zu wiederholen, jedoch nicht die Ganzkörperwaschung.

Wenn man nach dem Schlaf eine Feuchtigkeit warnimmt, so ist es Wahrscheinlich auf einen Samenerguss (al-Mani) zurückzuführen. Sollte man sich nicht sicher sein, handelt es sich offensichtlich entweder um Sperma oder Vorsamen (Mathi). Al-Mathi ist gewiss und Mani (Sperma) ungewiss und gemäß dem Grundsatz im Fiqh: ,,Gewissheit wird nur durch Gewissheit beseitigt“ geht man davon aus, dass man nur im Zustand der kleinen Unreinheit ist, sofern man nicht im Zustand der großen Unreinheit schlafen gegangen ist.

(3) al-Wadi, der Nachtropfen: Es ist unrein. Es tritt nach dem Urinieren aus. Es ist nicht schleimig, es ist weiß, dick und ähnelt dem Urin in der Dicke und unterscheidet sich vom Urin in der Trübheit. Es hat keinen Geruch.

Urteil: Es hat dasselbe Urteil wie beim Urin in der Unreinheit und in der Reinigung.

Allāh weiß am besten.

Quelle: Ahlu-Sunnah.com Forum: Beitrag vom User „Abū al-Qaa-Qaa“

„Ergänzt“ von al-Qiyaam

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Tahara.

9 Kommentare zu “al-Mani (Sperma), al-Mathi (Vorsamen) und al-Wadi (Nachtropfen)

  1. FaYsal sagt:

    Danke 🙂

  2. Muslim sagt:

    Salam aleikum,
    Ich bin der Meinung das ich ab und zu al-mathi habe. Heißt das , das ich vor jedem gebet mein hoden und glied reinigen muss?
    Gilt das nur für die 5 gebete? Weil z.b beim Freitagsgebet muss ich dann für mittagsgebet reinigen und danach wieder reinigen für das freitagsgebet. Die Frage bezieht sich auch auf andere gebete wie z.b totengebet

    • al-Qiyaam sagt:

      Wa alaikum assalam,

      man ist dazu angehalten, den Penis und die Hoden zu waschen. Das Waschen muss man nicht vor jedem Gebet machen, sondern nur dann, wenn al-Mathi austritt, unabhängig von den Gebeten, obwohl man sagen muss, dass es damit schon zusammenhängt. Ohne Reinheit kann man das Gebet nicht vollziehen. Aber, wenn man sich einmal von Mathi gereinigt hat, so bedarf es – wie es normalerweise der Fall ist – nur noch Wuduu‘ vor dem Gebet.

  3. ugraş sagt:

    Salam aleikum
    Also ich hab ein Problem, nachdem ich gusul vollzogen hab kommt oft nach einigen Stunden wieder was hell weißes auf meine unterhose und ich weiß einfach nicht was es ist und wie ich vorgehen soll kann einer mich bitte bitte aufklären.

    Ps: da wäre noch was da man samentropfen auf weißen unterhosen schlecht sieht sollte man andere tragen ?

    • al-Qiyaam sagt:

      Wa ‚alaikum assalam,
      es klingt ganz danach, dass nach dem Ghusl noch gewisse Sperma „Reste“ heraustreten. In sha Allah reicht es dann aus den Penis und die Hoden zu waschen, so wie die Stellen welche davon betroffen sind. In etwa wie beim Mathi.

      Zu der zweiten Frage: Es klingt ganz danach, dass du ein wenig zu starr in deiner Vorgehensweise bist. Das endet meistens in Einflüsterungen und man macht sich das Leben selber schwer. Allah hat uns nicht aufbefohlen, unsere Unterhosen immer zu checken und nachzuschauen, ob etwas herausgetreten ist oder nicht.

      Wallaahu a’lam

  4. Ayman sagt:

    Assalamu aleikum. Ich habe eine Frage. Wenn ich nach Hause komme und ich dann sehe das ich an meiner Eichel etwas dickflüssiges gelbes habe, reicht dann nur eine Gebetswaschung, denn ich habe kein Geschlechtsverkehr gehabt sondern nur paar Gedanken. Und wenn ich aufwache und etwas farbloses rauskommt ohne Einfluss reicht es dann nur Wuduu zu machen und mein Glied zu waschen? Weil das passiert mir momentan fast jeden Tag und ich kann nicht immer duschen das ist oft nervig ..

    • al-Qiyaam sagt:

      Wa ‚alaikum assalam,

      bei dem ersten Fall solltest du dein Glied (inklusiv der Eichel) mit Wasser säubern und anschließend die Gebetswaschung vollziehen, sofern es kein Sperma ist.

      Beim zweiten Fall: Je nachdem ob es Sperma ist oder nicht musst du Ghusl (die Ganzkörperwaschung) vollziehen. Ansonsten sollte das säubern des Glied und die Gebetswaschung ausreichen. Jedoch deiner Beschreibung zufolge handelt es sich nicht um Sperma.

      Schau dir bitte noch einmal den Artikel an, um zu sehen welche Eigenschaften die o.g. Flüssigkeiten haben und welche Urteile bei ihnen zutreffen.

      Wallahu a’lam

  5. ... sagt:

    Was soll man machen wenn man in madhi etwas weißes vorfindet und wird das fasten dann ungültig?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s